Tilkee ist ein junges Unternehmen, welches mithilfe eines digitalen Dokumenten-Tracking Systems bei der Effizienzsteigerung von Sales- und Marketingteams unterstützt. Wie in jeder kleinen Unternehmensstruktur, ist auch diese Entwicklung von Tilkee eine große Herausforderung:

Resultate

Zwischen rapidem Wachstum, neuen Markteroberungen und konstanter Weiterentwicklung – das gesamte Team auf der Produkt-, wie auch auf der Organisationsseite, muss zu 100% dahinterstehen. Um eine kontinuierliche Weiterentwicklung zu gewährleisten, muss das gesamte Team extrem flexibel auf etwaige Änderungen reagieren können, während gleichzeitig die Grundsäulen des Unternehmens stabil gehalten werden.

Sobald das Team wächst und sich der Markthorizont vergrößert, kommt es zu einer neuen Herausforderung für Geschäftsführer und Teamleiter: Nah an den Mitarbeitern zu bleiben. Denn insbesondere der Wille aller Mitwirkenden das Unternehmen voran zu treiben und die gute Zusammenarbeit aller Abteilungen war der Schlüssel zum bisherigen Erfolg. Wie erhält man nun diese gute Dynamik während des weiteren Unternehmenswachstums aufrecht?

 

Eine starke Verbindung zwischen den Mitarbeitern erhalten – unabhängig von den Arbeitsorten

Sylvain Tillon – Mitgründer von Tilkee – stand kurz vor der Eröffnung neuer Büros in London und war sich der Wichtigkeit bewusst, das tragende Unternehmensklima auch auf die neuen Teams zu übertragen. Eine Mitarbeiter-Engagement Software würde nicht nur den Zusammenhalt in Frankreich unterstützen, sondern auch helfen, eine starke Verbindung zu den neuen Angestellten in London aufzubauen.

Sylvain Tillon entschied sich für Zest aufgrund dessen Vielseitigkeit: Verfügbar in den Sprachen Französisch, Englisch und Deutsch. Perfekt, um alle Mitarbeiter über eine einzige App beisammen zu haben.

Sicherheit für Manager, dass sich alle im Team wohlfühlen

Der Tag eines Managers gleicht oft einem Rennen. Ein ständiger Wechsel zwischen strategischen Entscheidungsfindungen und spontanem Krisenmanagement macht es schwer, ergänzend auch seinen Teams genügend Aufmerksamkeit und Support zu geben.

Sylvain Tillon entschied sich aus diesen Gründen für Zest und sein Engagement-Meter. Mit dem Engagement-Meter können Mitarbeiter ihr Unternehmen auf einer Skala von 1-10 unter 18 verschiedenen Aspekten in 6 unterschiedlichen Kategorien bewerten: Arbeitsbedingungen, Stimmungen zwischen den Kollegen, Karriere, Beziehung zum Manager, Zufriedenheit mit der Arbeit und Identifizierung mit dem Unternehmen. Die Ergebnisse werden dem Manager in Echtzeit und zusammengefasst in Dashboards wiedergegeben, sodass eine Analyse jederzeit und besonders einfach möglich ist.

Um am “Puls” des Unternehmens dran zu bleiben, aktiviert Sylvain Tillon einmal im Monat eine Engagement-Meter Umfrage. Zest gibt die Option, diese Umfragen anonym zu halten, Tillon entschied sich jedoch für öffentliche Ergebnisse, um eine offene Kommunikation und noch schnellere Reaktionen zu fördern. Jeder Mitarbeiter kann frei entscheiden, ob er an den Umfragen teilnimmt. Das Prinzip ist simpel: Wenn jemand ein zu besprechendes Thema hat oder etwas mitteilen möchte, nutzt er hierfür die Umfragen. Wenn er sich an den Umfragen nicht beteiligt, besteht aktuell einfach kein Bedarf.

Alle Mitarbeiter nutzen hierzu auch die mobile Version von Zest auf ihren Mobilfunkgeräten, sodass die Nutzung noch einfacher wird. Sylvain Tiillon – als Manager – ist der einzige, der die Desktop Version nutzt, da ihm hierbei auch eine Zusammenfassung aller Dashboards angezeigt wird. Nach einer aktivierten Umfrage analysiert er Statistiken und Kommentare: „“

« Sehr selten kümmere ich mich persönlich und direkt um die Probleme. Meist leite ich die entsprechenden Anliegen an die Personen weiter, die in den jeweiligen Situationen weiterhelfen können. Ich behalte jedoch weiterhin die Verläufe und jeweiligen Ergebnisse im Auge, sodass ich jederzeit auch größere Probleme innerhalb der Teams erkenne. »

Sylvain Tillon

 

Die Möglichkeit, bei Problemen jederzeit zu reagieren und die Auswirkungen der gelösten Situationen zu beurteilen

Führungskräfte müssen nicht nur ihre Zeit und Unterstützung an die Bedürfnisse ihrer Teammitglieder anpassen, sondern auch jede einzelne Persönlichkeit berücksichtigen.

Aus diesem Grund entschloss sich Sylvain Tillon den Engagement-Meter zu nutzen :

« Wir können unsere Mitarbeiter jeden Monat fragen, was gut und was weniger gut lief. Wir können so schneller auf potenzielle Schwierigkeiten reagieren, auch, bevor diese wirklich entstehen oder bevor ein Problem über einen unabwendbaren Punkt hinaus eskalieren würde. »

Sylvain Tillon

Die Themen, die im Mitarbeiterfeedback angesprochen werden, repräsentieren auch die große Vielfalt in der Wahrnehmung der Mitarbeiter – und zeigen so den entsprechenden Handlungsbedarf auf. Zu den häufigsten Problemen gehören wohl zumeist der Eindruck, in einem Projekt verloren zu gehen, Informationsmangel über die neuesten Entwicklungen des Unternehmens oder das Gefühl der Isolation, wenn eines der Teammitglieder an einem separaten Projekt arbeitet.

Für einen Manager ist es nicht immer leicht zu wissen, wie mit komplexen Problemen umgegangen werden soll. Der Schlüssel hierbei ist, verschiedene Wege auszuprobieren und zu beobachten, welcher dieser Wege am besten zur Lösung verhilft. Und exakt deshalb ist Zest so hilfreich für Tilkee: nach dem ersten Mitarbeiterfeedback werden Hilfsmaßnahmen getätigt. Sylvain Tillon ist es dann weiterhin möglich, ob die Situation dann gelöst wurde oder wenn nicht, was entsprechend der Grund hierfür war:

« Wir wissen, dass Zest auch Einblicke in Teamstatistiken gibt, aber bei Tilkee ist es uns wichtig, das Feedback der Mitarbeiter auf individueller Ebene einzuholen. Wir wollen in der Lage sein, zu handeln, bevor es für die betreffende Person kompliziert wird. Und Zest ist für uns eine Möglichkeit zu wissen, ob wir die Situation beheben können oder nicht. »

Sylvain Tillon

 

Was verhilft diesem Projekt zum Erfolg

Mit Zest sorgte Sylvain Tillon für eine flexible und angenehme Arbeitsatmosphäre. Die App ist ein Service für die Mitarbeiter und passt sich ihrem Einsatz an, so dass eine positive Kommunikation rund um Ehrlichkeit und spontanes Feedback aufgebaut werden kann.

Ein weiterer Grund für den Erfolg des Projekts bei Tilkee war das Engagement von Sylvain Tillon, die Nutzung der App zu fördern und sich an der Ergebnisentwicklung zu beteiligen. Sein Interesse für das, was die Menschen erlebten und fühlten, war authentisch, und sein Team spürte dies. Aus dieser aufrichtigen Hingabe entstand ein natürliches Vertrauensverhältnis. Und was gibt es Schöneres, als die Menschen zu ermutigen gut zu arbeiten und als Team voranzukommen? So kann ein virtuoser Kreislauf erreicht werden, der die Mitarbeiter anspornt, ihr Bestes für das Unternehmen zu geben.

Zest war nicht nur eine Möglichkeit, eine starke Bindung zwischen dem bestehenden Team und den neuen Mitarbeitern in London zu pflegen: Es verbesserte auch die interne Kommunikation und das Gemeinschaftsgefühl bei Tilkee.

« Ich bin sehr zufrieden mit Zest und dem Engagement-Meter, welches uns monatlich wissen lässt, wie sich die Mitarbeiter fühlen. Es ist sehr einfach zu bedienen und ermöglicht es uns, schneller auf aufkeimende Probleme zu reagieren. »

Sylvain Tillon

Seien Sie ein Teil des Erfolges mit Zest

Sie möchten mehr über die Erfahrungen und Erfolge unserer Kunden erfahren und sich selbst ein Bild machen?
Starten Sie Ihren 14-tägigen kostenfreien Test noch heute.

Mehr